Faxen mit Gigaset DX600A und Kyocera FS1325MFP

 

11.08.2013

 

 

Ich hoffe, dass dieser Beitrag möglichst viele Hilfesuchende erreicht.

 

Vor etwa 3 Jahren habe ich mir ein Gigaset DX600Aisdn zugelegt und hatte seitdem eigentlich nur Probleme mit diesem Gerät. Anderen geht es genau so, was sich in den Foren widerspiegelt. Nun wird auch bald der Support eingestellt.

 

Jahrelang funktionierte mein alter HP-Officejet anstandslos am analogen Faxport des Telefons. Nun habe ich mir ein neues Multifunktionsgerät zugelegt, einen Kyocera FS1325MFP. Das Problem bestand darin, dass ich zunächst keine Faxe verschicken konnte, nur empfangen.

Aus der Bedienungsanleitung und der Menüführung des Gerätes wurde ich nicht ganz schlau, denn hier sind offensichtlich die Funktionen für PSTN (Amtsanschluss) und PBX (Nebenstellenanschluss) vertauscht! Ein Nebenstellenanschluss braucht eine oder 2 Ziffern um die Amtsleitung "zu holen", ein Anschluss direkt am Telefonnetz braucht und darf dieses nicht. Im Kyocera-Bedienermenü steht aber "Amtsholnummer für PSTN" einstellen, was definitiv falsch ist.

 

Im Kyocera Handbuch wird zwar darauf hingewiesen, dass das Gerät unter Umständen an einer Nebenstelle nicht funktioniert, aber das kann man eigentlich nicht akzeptieren.

 

Der technische Support von Kyocera und auch der Vertragshändler konnten mir in keiner Weise behilflich sein. Von Gigaset bekam ich im Zusammenhang mit dem weiter unten geschilderten Wählverhalten des Faxports überhaupt keine Antwort.

 

Ein Austausch des alten 4-adrigen Kabels gegen ein 6-adriges brachte nichts. Ich ließ also das 4-adrige Kabel so installiert wie es war.

 

Nachdem ich ein analoges Telefon an den Faxport des DX600A angeschlossen hatte fiel mir das unterschiedliche Wählverhalten auf.  Die Reaktion ist unterschiedlich, je nachdem ob die erste Ziffer eine 0 ist oder nicht. Bei einer 0 als erster Ziffer ist der Wählton (also die DTMF-Tonfrequenzen der gedrückten Taste) der beiden darauf folgenden Ziffern nicht sofort hörbar. Erst nach Wahl der 4. Ziffer werden die beiden DTMF-Töne der 2. und 3. Ziffern in schneller Folge nachgesendet. Das Freizeichen ist kein Dauerton wie bei einer Amtsleitung, sondern ein tüt-tüt-tüt. Das ganze Verhalten ähnelt eher einer Nebenstelle, obwohl beim DX600A keine Amtsholung erforderlich ist.

 

Bei Einstellung *PBX am Kyocera konnte ich Faxe ins eigene Ortsnetz verschicken, aber nicht in andere Orstnetze, was eben daran lag, dass bei einer Vorwahl die erste Ziffer eine 0 ist. Mit Einstellung *PSTN konnte ich Faxe weder senden noch empfangen.

 

 

Die Lösung

 

Dank meines Funkfreundes Peter, DG8MFV, gelingt mit folgenden Einstellungen das Senden und Empfangen von Faxen:

 

DX600A:

nur Faxport aktivieren, sonst keine besondere Einstellung. Es genügt eine 4-adrige Leitung.

 

FS1325MFP:           

System Menü > Einstellung/Wartung > Administrator-ID > 2500 >

Service Einstellungen > Fax Anruf Einst. > Anschluss wählen > *PBX

 

Wähl Nr. zu PSTN > 9 (diese Ziffer ist beliebig, muss aber ungleich 0 sein)

 

Der einzige kleine Wermutstropfen ist, dass nun auch für Faxe ins eigene Ortsnetz die entsprechende Vorwahl vor die Nummer muss, also z.B. 089 für München, aber das ist akzeptabel.

 

zurück zur Übersicht

 

  Grafischer Besucherzähler